Schlangu-Doru

3 Wochen Fasnacht

Nicht nur 3 oder 6 Tage wie an andern Orten dauert die Fasnacht in Leuk-Susten, nein das Fasnachtsprogramm erstreckt sich über ganze 3 Wochen. Eingeläutet wird die Leuker Fasnacht immer zwei Wochen vor dem «Feistu Donnschtag» (Fetter Donnerstag), nämlich am Freitag abend mit der Schlüsselübergabe. Die weltliche Gewalt wird somit symbolisch von der Gemeindebehörde an die Fasnachtsgesellschaft übergeben. Am Samstag nach der Eröffnung geht in Leuk-Stadt der Guggenmusikball der Guggenmusik «Schnäggu-Schränzer» los.

Am Donnerstag vor dem «Feistu Donnschtag» findet der 1. Fasnachtsabend statt, mit «Maschgilöifu» (Maskentreiben), Tanz und Unterhaltung in allen Restaurants in Leuk-Susten. Der 2. Fasnachtsabend folgt sogleich am folgenden Samstag.

 

Unbestrittener Höhepunkt der Leuker Fasnacht bietet der grosse Fasnachtsumzug. Über 40 Gruppen, Masken, Guggenmusiken, Wagen und andere Gestalten reihen sich durch die Gassen von Leuk-Susten.

 

Am «Feistu Donnschtag» herrscht in Leuk-Susten Ausnahmezustand: Morgens um 05.00 Uhr heisst es Tagwache mit «Trichjär-» (Treichler) und Guggenklängen. Danach geht’s weiter mit der Strassenfasnacht in Susten, durchgeführt von der Guggenmusik «Illgrabu-Krachär». Am Nachmittag findet der Kinderumzug statt und abends geht’s nahtlos weiter in den Restaurants von Leuk-Susten.

 

Der Endspurt der Fasnacht in Leuk-Susten beginnt am Samstag nach dem «Feistu Donnschtag», denn jeden Abend ist Fasnacht angesagt in den Restaurants; Samstag, Sonntag, Montag und Dienstag. Der definitive Abschluss bildet die Hexenverbrennung in Susten am Dienstag abend vor Aschermittwoch. Der Schlüssel wird an die Gemeindebehörde zurückgegeben und anschliessend wird jeweils begleitet von Guggenklängen und der einheimischen Maskengruppe «Gorwätsch-Häxä» eine Hexe verbrannt...

Seh‘ ich doppelt ??

Eine Einzigartigkeit der Fasnacht in Leuk-Susten ist sicherlich die zweifache Durchführung der Fasnachtseröffnung, des grossen Fasnachtsumzuges und des Kinderumzuges. Da die Gemeinde aus zwei separaten Dorfschaften besteht, werden die Anlässe jeweils durch die Fasnachtsgesellschaft in beiden Dorfschaften durchgeführt, so kann also z.B. der Fasnachtsumzug um 13.30 Uhr und nocheinmal um 16.00 Uhr bewundert werden (Ganz nach dem Motto: «Die Spinnen, die Leuker...»).